Sharing is Caring (Archiv)

Das sind die nächsten Termine:

Diese Termine sind schon vorbei:

Samstag, 01.06.2024 - sharing is caring macht eine Pause bis Juni 2024 (Eine frohes neues Jahr!)


Dienstag, 12.12.2023 - Biodanza in Kiliniken - Erfahrungen aus der Praxis (Jan Obrtel)

Biodanza in einem psychotherapeutischen Kontext mit Menschen durchzuführen, die sich in Krisen- und Ausnahmesituationen befinden, ist Chance und Herausforderung zugleich. Viele der Voraussetzungen, die wir in einer „regulären“ Biodanzagruppe vorfinden, müssen hier erst entwickelt werden.  Es ist ein Tanz in einem Raum besonderer Verletzlichkeit – mit all der Schönheit, der Angst, der manchmal destruktiven Aggression oder auch intimer Offenheit, die hier entsteht. Ich teile an diesem Abend meine Erfahrungen aus 10 Jahren klinischer Arbeit - von der ländlichen Versorgungsklinik in der Uckermark bis zur exklusiven Privatklinik in Berlin.

Jan Obrtel: Biodanzaleiter (2008) und Didacta (2019). Seit 2011 als Tanztherapeut an Kliniken (Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik) mit dem Schwerpunkt Biodanza und Qigong tätig.  Seit 2019 Leitung von Biodanza-Ausbildungsmodulen (Psychologische Aspekte, Vitales Unbewusstes & Biozentrisches Prinzip, Biologische Grundlagen , Biozentrische Bildung).  Außerdem Trainer für soziales Lernen, Theater, Kreativität & Kinderyoga an Grundschulen.

Monografie: Biodanza im klinischen Bereich


Dienstag, 14.11.2023 - Schule und Biodanza- eine neue Ordnung in einem alten System (Anja Janosi)

Wenn wir mit unserem Schulsystem in Kontakt kommen, löst das immer noch oft viel Stress aus. Meine Mitschüler des Bayrischen Gymnasiums hatten teilweise nach dem Abitur noch jahrelang Panikattacken oder Träume wo sie das Abitur nicht schaffen. Manchmal gibt es schöne Momente aber oft ist Schule belastend- für Eltern, Schüler und Lehrer. Das System umkrempeln geht nicht so schnell und sehe ich auch nicht als meine Aufgabe. Aber etwas Beitragen damit „das Ganze“ vielleicht etwas leichter wird und neue Impulse setzen für Kinder, Lehrer und dann auch Eltern das sehe ich als meine Aufgabe und Biodanza ist doch mso schön „revolutionieren“ Und setzt da an, wo es in den Regelschulen ist fehlt. Dazu lade ich ein: Inspirierende Gespräche über Erfahrungen auf diesem Gebiet, Ideen dazu und auch ev. eigenen Erfahrungen mit Schule und den Wüschen für die Zukunft angeknüpft an die Methode. Herzliche Grüße
Anja Janosi

Anja Janosi mache ihre Ausbildung an der Biodanza-Schule Münschen bei AdrianaPinto und schloss 2012 mit ihrer Titulierung ab.

Monografie: „Tanz, eine neue Form der Existenz"
 

 


Dienstag, 10.10.2023 - Braucht es eine aktive Vermarktung von Biodanza (Gerald Türmer)

Gerald Türmer; Biodanza Lehrer seit 2022 Mitbegründer vom Feeling in Motion in München

Unsere Erfahrungen beim Aufbau einer wöchentlichen Biodanza Gruppe in München.
Was empfahlen uns die Experten?
Zielgruppe, braucht es eine Festlegung?
Wo schalten wir Werbung. Wo lohnt es sich, wo hat es für uns nichts gebracht.
Unser Umgang mit Teilnehmerstimmen.
Mailingliste & Newsletter
Unser Umgang mit der Datenschutzverordnung

Monographie: Über die Kunst einen Menschen anzusprechen und zu fragen, ob er/sie am Dienstag Abend zum Biodanza kommt.

 


Dienstag, 12.09.2023 - Biodanza mit ukrainischen Frauen und Kindern (Beate Hoffmann)

Beate Hoffmann: ich bin nun schon stolze 55 Jahre jung. Als Sozialarbeiterin habe ich vorallem im sozialpädagogischen Bereich gearbeitet und schon früh auch in der pferdegestützten Pädagogik. Meine Berufserfahrung ist sehr breit gestreut, Jugendarbeit, Mädchen und Frauen, Jugendamt, sozialpädagogische Familienhilfe, Kinderschutz und mittlerweile arbeite ich in der Koordination unseres Fachbereiches Familienhilfe und an zwei Nachmittagen auf dem Reiterhof mit benachteiligten Kindern in der sozialen Gruppenarbeit.
Meine Ausbildung an der Biodanza Schule Carcassonne (Süd-Frankreich) habe ich 2012 beendet und sofort mit einer Wochengruppe gestartet. 2014 hielt ich dann meine Monographie und hatte mittlertweile schon zwei feste Gruppen, einen Workshop pro Monat Biodanza mit "Kindern und Familie" . Gemeinsam mit sechs Kolleginnen und Kollegen starteten wir direkt nach der Ausbildung eine freunschaftliche Kooperation und durften einen Vortrag bei der Französischen Begegnung in Toulouse halten. Außerdem organisierten wir Wochenendworkshops, die wir im Team gestalteten.
2016 kam ich nach Deutschland zurück und übernahm 2017 eine Wochengruppe in Neustadt an der Weinstrasse. Hinzu kamen Tagesworkshops, die ich nun wieder aufleben lassen möchte. Meine Didakta Ausbildung schloß ich dann 2019 ab und arbeite seither im Organisationsteam der Biodanza Schule "Liege 4 Ardennes" in Belgien mit. Seit Juni 2022 tanze ich mit ukrainischen Frauen und Kindern in unserer Verbandsgemeinde. Über diese Arbeit möchte ich gerne meine Erfahrungen mit Euch teilen.

Monografie: Die Progressivität im Dienste des Facilitadores


Mittwoch, 14.06.2023 - Biodanza mit Männern – meine Erfahrungen (Bernhard Jamnig)

Unter Männern zu sein und mit ihnen zu tanzen birgt eine eigene Kraft und beinhaltet auch Themen, die eine Herausforderung sein können. Bei dem Impulsvortrag möchte ich von meinen Erfahrungen sowohl als Anleiter als auch als Mittänzer berichten.“

Bernhard ist ausgebildet in München bei Adriana Pinto, Titulierung in 2019. Im Hauptberuf leiter er eine Entwicklungsgruppe bei einem Hersteller von Hörimplantaten in Innsbruck.

Monografie: „Biodanza und Männlichkeit – Initiation und die 4 Archetypen“

 


Dienstag, 09.05.2023 - Transzendenz und Kreativität im Alltag (Melanie Delval)

Biodanza ermöglicht uns, die uns innewohnende Kraft der Erneuerung, den Lebensmut und die Dankbarkeit für das Leben an sich zu befreien und zu leben.

Melanie Delval: ausgebildet in Italien bei Prof. Rolando Toro Araneda, Biodanza-Lehrerin sei 1999, Biodanza-Didakta und Schulleiterin der Biodanza-Schule SRT Wien

Monografie : Das Wiedererfinden der verlorenen gegangenen Einheit - ein Fragment


Dienstag, 18.04.2023 - Biodanza-KollegInnen: Konkurrenz in Verbundenheit verwandeln (Meike Staudt)

Vielleicht erlebst Du in Deinem direkten Umfeld mit den Kolleg:innen ein lebendiges, unterstützendes Netzwerk. Vielleicht ergeben sich aber auch Reibungspunkte, die Deine Verbindung mit den Kolleg:innen stören oder gar unterbrechen. Konkurrenz macht sich breit. Das kann sowohl neue als auch alteingesessene Kolleg:innen treffen.

Dies ist ein Workshop, welche unterstützenden und konkurrierenden Erlebnisse wir schon hatten und welche Strategien bisher geholfen haben. Außerdem bringe ich input aus der gewaltfreien Kommunikation mit, wie wir wirksam unsere Bedürfnisse ansprechen. Und: warum nicht auch das Tanzen mit in die Klärung einbeziehen? Oft kommt die tanzende Begegnung an, wo Worte sich noch verhakeln…  daher werden wir einige Tänze zur beispielhaften Klärung einer Konkurrenzsituation erleben.

Meike Staudt: Biodanza-Lehrerin in Bochum seit 15 Jahren, Mediatorin auf Grundlage der gewaltfreien Kommunikation, Diplom-Ökonomin und Werbekauffrau

Monografie: Paarsein im Biodanza (Juni 2013)

 

 


Mittwoch, 15.03.2023 - Ein Blick auf Diversität und Gender in Biodanza (Susu Grunenberg)

In Biodanza stärken wir den Ausdruck unserer Einzigartigkeit und Identität und lassen sie wachsen und erblühen.
Unsere Gruppen sind divers und heterogen, häufig ein Spiegel unseres eigenen Seins.
Ich möchte gemeinsam unseren Blick schärfen, mehr Öffnung und Integration geben, für mehr Diversität und Gender Vorstellungen von insbesondere jungen Menschen.

Susu Grunenberg: bildende Künstlerin, Kamerafrau, Heipraktikerin für Psychotherapie, Biodanza-Lehrerin in Berlin
seit 2019 Didacta/Teil des Ausbildugnsteams in Belin-Mitte, bereits geleitete Module: Kreativität (Prag), Sexualität, Affektivität, Anwendungen und Erweiterungen, (Berlin).

Monografie: Der Kreis in Biodanza


Mittwoch, 15.02.2023 - Biodanza als therapeutische Methode bei Menschen mit psychosomatischen Erkrankungen in der psychosomatischen Klinik (Renate Fleck-Garcia)

  • Wie es dazu kam, dass Biodanza als Therapie eingeführt wurde
  • Grundlage der Arbeit: Klinische Biodanza (Biodanza Clinica)
  • Wirkung bei psychosomatischen Strungen
  • Das Behandlungskonzept der Klinik
  • Klinisches Biodanza im Rahmen der Behandlung von psychosomatischen Störungen
  • Wirkung von Biodanza in der Fachklinik
  • Auswertung von Fragebögen
  • Mündliches Feedback
  • Beobachtungen
  • Herausforderungen

Renate Fleck-Garcia: Diplom Oecotrophologin, Tätigkeit als Ernährungstherapeutin und Biodanza-Lehrerin in der Psychosomatischen Fachklinik Sonneneck
2017 Titulierung als Biodanza-Leherin Biodanza-Didakta seit 2019, langjährige Biodanza-Erfahrungen in Emmendingen (regelmäßige Gruppe) und im Elsaß

Monografie: Erfahrungen mit Biodanza in einer anthroposophisch orientierten psychosomatischen Reha- und einer Fachklinik


Mittwoch, 18.01.2023 - Biodanza und Kreativität (Christine Rose)

Kreativität in Theorie und Praxis von Biodanza und ihr Einfluss in meinem Alltag, beruflich und privat.

Christine Rose: Juristin in der Bundesverwaltung in verschiedenen Funktionen, zuletzt Umweltverträglichkeitsprüfungen, aktuell Rentnerin.
Einige Jahre Kurse in Taiji (Peking-Form), Biodanza-Lehrerin seit 2022, Titulierung März 2022

Monografie: Biodanza und Kreativität, mein Alltag, mein Weg, Februar 2021.


Dienstag, 13.12.2022 - Wie Biodanza mich und mein Leben grundlegend veränderte (Samadhi Coulibaly)

Von Kindheit an war ich auf der Suche. Nach was, wusste ich nicht so genau. Das was ich in der Welt sah, machte mich betroffen und still. Irgendwie versuchte ich zu überleben, es sollte auch niemand bemerken, was in mir tatsächlich los war und so lächelte ich über Vieles hinweg. Erst durch ein Burnout, mit Anfang dreißig, begegnete ich mir erstmals selbst. Viele Jahre tiefster Transformation folgten. Erst durch Biodanza erlebte ich endlich das, wonach ich suchte, ohne zu wissen, dass es das tatsächlich gibt. Endlich angekommen. Mein Herz und meine Seele sind wieder da. Seit 2004 leite ich mit Begeisterung Biodanza Gruppen, da es mein größter Herzenswunsch ist, vielen Menschen diese biozentrische Lebensweise zu vermitteln.   

Samadhi Coulibaly: Trainerin, freie Pädagogin, leitet Seminare für Herz & Seele, Biodanza-Lehrerin seit 2009

Monografie: "In meinem Herzen blüht eine Rose"

 


Dienstag, 15.11.2022 - Biodanza in Organisationen (Hubertus Scheidlberger)

Biodanza in Organisationen, ich nenne es „biozentrische Zusammenarbeit in Organisationen“ oder in der Führungsebene „biozentrisches Management“, ist die Möglichkeit mit einer abgeschlossenen Biodanza-Ausbildung Unternehmen, Firmen, Ausbildungsstätten, große Konzerne, usw. und dessen MitarbeiterInnen zu erreichen. In den Modulen werden Methodologie, Übungen und Musik, zusätzlich aber auch die Erfahrungen aus der Praxis im Unternehmen und vor allem wie und wo kann man das biozentrische Prinzip in den Arbeitsalltag integrieren, vermittelt.

Wenn Du als Biodanza-LehrerIn, MitarbeiterInnen in Unternehmen auf effektive Weise erreichen, um damit die Affektivität im Miteinander in Unternehmen fördern willst, ist Biodanza in Organisationen ein Schritt dazu.

Erfahrungsgemäß ist in europäischen Unternehmen anders anzuleiten, als bei der Mentalität von südamerikanischen Unternehmen und Mitarbeiter bei denen Carlos Garcia und Liliana Viotti ja bereits vor vielen Jahren die Vorreiter waren.
 
Wie funktioniert das? Sind die Unternehmen bereit dafür? Geben die Firmen dafür Geld aus? Was und wie muss ich es machen um mit Unternehmen arbeiten zu können? …   
Das sind nur einige Fragen, die sich sofort stellen.

Ich freue mich darauf das Wissen und die Erfahrungen von Hubertus Scheidlberger (Biodanza-Didacta mit langjähriger Praxis aus dem Management von Groß Konzernen) mit euch zu teilen. Hubertus entwickelte in Österreich eine spezielle Methode (mit eigener Methodologie) um mit Biodanza in Unternehmen zu arbeiten. Er zeigt, wie mit MitarbeiterInnen aus europäischen Firmen, in Business-Seminaren gearbeitet werden kann und Seminare so in Unternehmen und Institutionen gebracht werden können. Von der Praxis für die Praxis steht im Kurzvortrag unseres nächsten Online-Treffen im Mittelpunkt.
Praktische Beispiele und Trainingssequenzen wie diese auch bereits im Unternehmen praktiziert wurden sind die Basis für diesen Vortrag.

Hubertus Scheidlberger: Biodanza-Lehrer seit 2008, Biodanza-Didakta spezialisiert auf Biodanza in Organisationen

Monografie: Biodanza ain Organisationen

 


Dienstag, 25.10.2022 - Ars Magna - Biodanza als große Kunst der Heilung (Helen Rupp)

Mit Ars Magna, das lateinisch für “Große Kunst” steht, hat Rolando Toro das System Biodanza beschrieben: Ein Weg der Heilung, der uns zur Gesundheit führt, indem wir als Menschen wieder lernen in Harmonie mit der kosmischen Ordnung zu sein. Wenn wir in Einklang mit dem heiligen Tanz des Lebens finden, dann verschwinden all die psychosomatischen Beschwerden, die wir durch unsere unnatürliche und lieblose Lebensweise erleiden. Biodanza stellt eine “Therapie für Zivilisationskranke” dar, indem es die Kunst zu heilen, zu leben und zu lieben als Ars Magna vereint.

Helen Rupp: promovierte Politikwissenschaftlerin, Heilpraktikerin, Coach u. Unternehmensberaterin, Biodanza-Lehrerin seit 2015, Didakta seit 2019. Dieses Jahr hat sie das Institut Ars Magna, eine Schule für Heilkunde und Lebenskunst, gegründet, deren Herzstück die Biodanza-Schule SRT Stuttgart-Reutlingen-Tübingen bildet.

Monografie: Die heilende Kraft der Berührung - Kontakt und Zärtlichkeit in Biodanza


Dienstag, 13.09.2022 - Das Biozentrische Prinzip in (m)einer Kita (Maria Gatz)

Eine liebe Freundin und Biodanzalehrerkollegin meinte, dass es „Menschen gibt, die Biodanza in Gruppen anbieten und andere es im Alltag leben“.
Und ja, ich habe das große Glück jeden Tag die natürlichen, in uns Menschen angelegten Potentiale, die Lebensfreude, die Vitalität und die Liebe direkt vor mir erleben zu dürfen.
Ich arbeite seit 12 Jahren als Pädagogin im frühkindlichen Bereich einer Kita. 8 Jahre davon habe ich unmittelbar mit den Kindern gearbeitet und seit 4 Jahren bin als Leiterin tätig.
Schon seit Beginn meiner Biodanzaausbildung in 2018 flossen die biozentrischen Aspekte in mein tägliches Arbeitsfeld ein und trägt seitdem zu einer Verbreitung der biozentrischen Haltung in meiner Kita bei.
In meinem Vortrag möchte ich gerne aufzeigen, welche Aspekte aus Biodanza konkret in meinen (Arbeits-)alltag einfließen und nicht nur mir selbst, sondern auch meinen pädagogischen Fachkräften zur Steigerung ihrer Lebensqualität und Verbesserung ihrer Beziehungsfähigkeit verhelfen.

Maria Gatz: Biodanzaleiterin unter Supervision der Biodanzaschule Leipzig 2021

Monografie: im Bearbeitungsprozess

 


Dienstag, 16.08.2022 - 10 Jahre Arbeit mit Biodanza in Kliniken – Erfahrungen, Chancen und Grenzen (Jan Obrtel)

Biodanza in einem psychotherapeutischen Kontext mit Menschen durchzuführen, die sich in Krisen- und Ausnahmesituationen befinden, ist Chance und Herausforderung zugleich. Viele der Voraussetzungen, die wir in einer „regulären“ Biodanzagruppe vorfinden, müssen hier erst entwickelt werden.  Es ist ein Tanz in einem Raum besonderer Verletzlichkeit – mit all der Schönheit, der Angst, der manchmal destruktiven Aggression oder auch intimer Offenheit, die hier entsteht. Ich teile an diesem Abend meine Erfahrungen aus 10 Jahren klinischer Arbeit - von der ländlichen Versorgungsklinik in der Uckermark bis zur exklusiven Privatklinik in Berlin.

Jan Obrtel: Biodanzaleiter (2008) und Didacta (2019). Seit 2011 als Tanztherapeut an Kliniken (Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik) mit dem Schwerpunkt Biodanza und Qigong tätig.  Seit 2019 Leitung von Biodanza-Ausbildungsmodulen (Psychologische Aspekte, Vitales Unbewusstes & Biozentrisches Prinzip, Biologische Grundlagen , Biozentrische Bildung).  Außerdem Trainer für soziales Lernen, Theater, Kreativität & Kinderyoga an Grundschulen.

Monografie: Biodanza im klinischen Bereich


Dienstag, 26.07.2022 - Biodanza mit Menschen in der Geriatrie (Alma Alvarado Rojas)

Eine wunderbare Zeit ist, wenn wir uns gemeinsam zum Tanzen treffen. Noch von mehr Bedeutung ist, wenn diese Zeit vielleicht deine letzte Zeit ist. Was bedeutet es, sich tatsächlich aus dem Herzen zu bewegen, wenn dein Körper sich nicht mehr bewegen kann? Was bedeutet es, immer noch geniessen zu können oder sich hinzugeben, wenn scheinbar dein Körper „fast tot“  ist? Das ist das Wunder, was Biodanza auch im hohen Alter bewirken kann.

Alma Alvarado Rojas, geb. in Mexiko. Besuch der Schule für Choreographie - Ballet, Modern Dance und Choreographie. Seit 2011 Heilpraktikerin für Psychotherapie und seit 2006 zertifizierte Biodanza-Leiterin sowie Fitness-Trainerin in diversen Fitness-Studios. In Deutschland leitet sie seit 17 Jahren Biodanza-Gruppen, Seminare und Workshops.
7 Jahre Erfahrung als Tanztherapeutin und Fitnesstrainerin; seit 13 Jahren mit Biodanza in Seniorenheimen tätig.

Monografie: El nino interior (das innere Kind), Berlin 2005


Dienstag, 14.06.2022 - Die Bedeutung und Entwicklung der Gruppe (Gerwig Schlager)

Biodanza hat als Zielsetzung die Unterstützung und Förderung der Entwicklung unseres Mensch-Seins. Als soziale Wesen braucht es für dieses Aufblühen unserer Potentiale „den Anderen“, braucht es eine Gruppe: Biodanza funktioniert nur im Rahmen einer Gruppe. Gruppen sind aber keine bloße Ansammlung von Individuen sondern soziale Systeme, die ihre eigenen Entwicklungen und eigene Regeln haben. Dem werden wir im Rahmen dieses Sharing nachgehen.

Gerwig Schlager: Projektmanager, Organisationsberater, Coach für Führungskräfte, Gruppendynamiktrainer;
Biodanza-Ermöglicher seit 2007, Lehrtrainer/Didacta und Supervisor seit 2010, Spezialisierung: Minotaurus.

Monografie: Die Gruppe in Biodanza. Die Bedeutung der Gruppe im Konzept von Biodanza im Vergleich zu Gruppendynamik und Psychodrama


Dienstag, 15.03.2022 - Biodanza und Resilienz (Ulrike Davies)

Als Schulungsleiterin von Betriebsräten beschäftigt sich Ulrike mit dem Thema Resilienz und möchte den Betriebsräten die Möglichkeit geben, sich für neue Erfahrungen innerhalb der Grenzen ihrer oft sehr restriktiven Strukturen zu öffnen. Sie wünscht sich, dass sie die Resilienzfaktoren in sich und ihren Betrieben anwenden und somit zu einer menschlicheren Arbeitswelt beitragen. In diesem Rahmen ist Biodanza eine wertvolle Ressource. Der Zusammenhang wird im Vortrag erläutert und praktisch erfahren.

Ulrike Davies: Sozialarbeiterin, Biodanza-Lehrerin seit 2020

Monografie: Biodanza und Resilienz. Münster 2019


Dienstag, 15.02.2022 - Biodanza mit Vorschulkindern (Birgit Westerhoff)

Ein Auszug aus den praktischen Erfahrungen ihrer langjährigen Arbeit mit Kindern mit Entwicklungsverzögerung. Darstellung der Methodik der Heilpädagogik in Verbindung mit Biodanza. Aufzeigen der Identitätsentwicklung der Kinder mithilfe von Biodanza. Viele Fallbeispiele. Praktische Tänze und Übungen.   

Birgit Westerhoff: Heilpädagogin, Biodanza-Lehrerin seit 2019. Langjährige Arbeit in Kitas

Monografie: Kinder auf dem Weg zu sich selbst. Biodanza mit Kindern im Vorschulalter als stärkende Methode für die Identitätsentwicklung. Münster 2019

 


Dienstag, 18.01.2022 - Biodanza mit Menschen mit Behinderung (Grietje Grünberg)

Biodanza mit Menschen mit Behinderung. Erfahrungen aus der dreijährigen Begleitung einer Gruppe von erwachsenen Menschen mit geistiger Behinderung mit Biodanza.    

Grietje Grünberg: Erzieherin, ambulante Betreuung von Menschen mit Behinderung, Pfadfinderarbeit, Mutter von vier Kindern, Arbeit in einer Kita. Biodanza-Lehrerin seit 2016, Didacta seit 2019 mit dem Thema Kreativität

Monografie: Bewegung in die Freiheit, Freiheit in der Bewegung. Die Kunst, mein Leben zu tanzen.


Mittwoch, 08.12.2021 - Biodanza und Identität (runder Tisch)

mit Eva Tjaden-Neetz, Isabel Alcantara und Yunbei Li. Moderation: Gerald Türmer


Dienstag, 21.09.2021 - Biodanza und Nachhaltigkeit (Reinhild Bode)


Dienstag, 17.08.2021 - Biodanza als ein Heilungsweg bei Krebs (Eva-Tjaden-Neetz)


Dienstag, 06.07.2021 - Biodanza und das weibliche Prinzip (Gabriele Freyhoff)

Eine Einführung in Prinzipien einer Gesellschaft, die sich an weibliche Werten orientiert. Unsere heutige Gesellschaft ist durch Macht, Hierarchie und ökonomischen Fortschritt charakterisiert. Die Urgesellschaft in matriarchalischen Kulturen jedoch – und somit auch eine biozentrische Gesellschaft - basiert auf Werten wie Einheit von Geist und Körper, einem nährenden Lebensstil, einem zyklischen Kreislauf des Lebens, einer Ökonomie der Fülle in Symmetrie, etc. Dese Zusammenhänge werden im Vortrag aufgeschlüsselt. 

Gabriele Freyhoff: Supervisorin, Sonderpädagogin, Biodanza-Lehrerin seit 1994, viele Spezialisierungen und Erweiterungen in Biodanza. Teilnahme an Kongressen, Organisation von Fortbildungen, Didacta und Schulleiterin der Biodanza-Schule Köln seit 2002.

Monografie: Das Matriarchat - eine biozentrische Gesellschaft? Die matriarchalische Gesellschaft aus der Sicht von Biodanza, Buenos Aires 1994.


Dienstag, 15.06.2021 - Biodanza und Energieheilung (Yunbei Li)

Darstellung der feinstofflichen menschlichen Energiefelder und der heilsamen Wirkung von Biodanza in den vier Dimensionen des Menschseins auf der physischen Ebene, Aura Ebene, Hara Ebene sowie der Wesensstern Ebene beleuchtet. Die Schlüsselkonzepte von Biodanza: vitales Unbewusste, affektive Integration, das biozentrische Prinzip sowie das numinose Unbewusste werden erklärt und ihr Zusammenwirken für die Heilung auf allen Ebenen (Körper, Gefühl und Geist) dargestellt.

Yunbei Li: Biodanza-Lehrerin unter Supervision  

Monografie: Biodanza – ein hocheffektives Heilungssystem durch die Linse der holistischen Heilungswissenschaft (in Arbeit)


Dienstag, 18.05.2021 - Biodanza im Kontext von Achtsamkeit (Isabel Alcântara)

So wie der Weg der Achtsamkeit ein Abenteuer der Erforschung und Entdeckung des eigenen Geistes und Herzens ist, bei dem wir die Möglichkeit erhalten, präsenter, offenherziger und authentischer zu leben, so ermöglicht uns die Biodanza-Methode, verborgene Potenziale ans Licht zu holen und zu integrieren. Dies wiederum führt dazu, ein Leben zu führen, das uns entspricht: ein authentisches Leben.

In der Achtsamkeitspraxis beschreiten wir diesen Lernprozess für uns selbst, für die Verbundenheit mit nahstehenden Menschen, mit allen Wesen und der Welt. Auch hier lässt sich eine Parallele zu Biodanza herstellten. Erlaubt uns doch der Integrationsprozess in Biodanza, uns mit uns selbst, dem Mitmenschen und dem Universum zu verbinden.

Isabel Alcantara: Übersetzerin und Biodanza-Lehrerin

Monografie: Biodanza im Kontext von Achtsamkeit und Selbstmitgefühl


Freitag, 18.01.2013 - Ich kreiere mein Leben (Christine Rose)


© 2024 Biodanza Rheinland e.V.